Made for iPhone, iPod & Co. – Yamaha MCR-140

Apples iPod hat ohne Zweifel die Art wie wir Musik hören und wie wir mit den Medien auf denen sie gespeichert ist umgehen, verändert. War früher der Walkman und die Kassette (später abgelöst durch die CD) das Maß aller Dinge für den mobilen Musikgenuss, ist es heute der iPod und die digitale Musikdatei die den musikalischen Alltag der meisten Menschen bestimmt. Das hat auch etwas tückisches denn in Bits und Bytes gespeichert, ist Musik nicht mehr so greifbar, stapelbar, vorzeigbar, wie beispielsweise eine CD- oder Schallplattensammlung.

Auf dem Rechner oder USB-Stick gespeichert, fristete die digitale Musik-Datei oft ein trauriges Dasein. Man wünschte sich seine Musik nicht nur vorm PC sitzend oder per Kopfhörer zu hören, sondern auch im heimischen Wohnzimmer. Und auch hier setzte mit dem iPod und später dem iPhone eine kleine Revolution ein, den viele Hersteller erkannten das Problem und lieferten zuerst autarke Docking-Stations für die kleinen Speicherwunder, mit mehr oder weniger guten Lautsprechern, dafür aber in futuristischen Formen.

Nach und nach kam der Trend auch bei den großen Elektronikkonzernen an und mehr und mehr findet man auch im hochwertigen Segment Geräte an dem man sein iDevice problemlos anschließen kann.

Eines davon mochten wir Euch heute vorstellen: Die Micro Kompakt Anlage MCR-140 von Yamaha. Nach dem Auspacken merkt man sofort, dass man hier kein Billigprodukt in den Händen hält, denn die Anlage ist nicht aus Kunststoff sondern aus Holz und Metall gefertigt, handwerklich sehr gut verarbeitet, eben typisch Yamaha. Sie ist in 10 verschiedenen Farben erhältlich, von denen die ein oder andere sicherlich Geschmackssache ist, wir uns aber sicher sind, dass auch die pinkfarbene Variante ihre Abnehmer findet.

Die Front ist sauber aufgeräumt und man merkt sofort das die MCR-140 hauptsächlich darauf ausgerichtet ist mobilen Endgeräten (inkl. USB Stick) eine Stimme zu geben. Das tut sie mit zwei 10 cm Breitbandlautsprechern á 15 Watt, die durch ihre tiefe Bauart einen angenehmen Klang abgeben. CDs spielt sie selbstverständlich auch, genauso wie deinen Lieblings-Radiosender.

Der Clou allerdings ist der kleine mitgelieferte Sender den man einfach an den DockConnector von iPod & Co. steckt und der sich dann selbständig per Yamaha AirWired Technology mit der MCR-140 verbindet und schon kann man seine Musik vom iPod auf der Anlage abspielen. Das Ganze entweder geparkt im Dock oder wireless in Sichtweite der Anlage. Eine spezielle App muss dazu nicht installiert werden, was sehr praktisch ist, denn so kann jeder Gast der gerade zu Besuch ist auch gerne seine Musik von eigenen iPod über die Anlage allen anderen zu Gehör bringen. Wie das genau funktioniert zeigen wir unter Anderem in unserem neuen Review.

Wer auf die AirWired Technologie verzichten kann und auch kein iPad über das Dock an die Anlage anschließen möchte, für den ist vielleicht die kleinere Schwester, die MCR-040 mit fest eingebautem iPod/iPhone-Dock interessant.


Werbung:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.