Perfekte Screenshots mit Snagit von TechSmith

Screenshots sind etwas, das ich beruflich sehr häufig nutze um z.B. Agenturen zu briefen oder auf Fehler in Websites etc. hinzuweisen. Dazu brauch ich manchmal nur Ausschnitte, aber oft auch einen Screenshot der ganzen Website, also auch den Bereich zu dem man hinscrollen muss.
Aber auch privat mache ich oft Bildschirmaufnahmen, z.B. jetzt für diesen Artikel. Bisher habe ich mich am heimischen Mac immer mit dem bei Mac OS X mitgelieferten Capture Tool „Bildschirmfoto“ zufrieden gegeben, aber wer das kennt, weiss, dass es nicht sehr komfortabel ist.

Also wollte ich auch auf dem Mac einmal das Tool ausprobieren, das ich auch beruflich (unter Windows) schon seit Jahren nutze:
Snagit von TechSmith. Für Windows gibt es Snagit schon länger und steht derzeit in der Version 11 zum download bereit, Snagit für den Mac gibt es aktuell in Version 2, muss sich aber hinter der Windows-Version nicht verstecken. In diesem Artikel wird Snagit für den Mac beschrieben.

Trotz des großen Funktionsumfanges von Snagit findet man nach dem Öffnen kein überladenes Programmfenster auf seinem Desktop, sondern OnClick (siehe ganz oben), dass man am Bildschirmrand kaum wahrnimmt. Bewegt man die Maus über die kleine, sichtbare Lasche fährt ein Bedienfeld heraus, das durch den großen, roten Aufnahmeknopf dominiert wird. Auch ohne, dass man in den Voreinstellungen Änderungen vorgenommen hat, kann man gleich loslegen.

Wer Snagit bereits aus Vorgänger-Versionen kennt, findet sich schnell zu recht, einige Funktionen ergeben sich aber auch erst, wenn man mit dem smarten Tool arbeitet. Für den unkomplizierten Einstieg bietet TechSmith auch jede Menge Tutorials auf seiner Webseite an.

Die Funktionen

Zunächst einmal kann man zwischen zwei Capture-Modi wählen: Bildschirm-Foto oder Bildschirm-Video (Screenshot oder Screencast). In diesem Review soll es primär um Bildschirm-Fotos gehen, um die Funktionen rund um Screencasts werden wir uns in einem anderen Beitrag kümmern.

  • Snagit kann diverse Bereiche des Bildschirms aufnehmen die es automatisch erkennt
  • einzelne Bereiche
  • mehrere Bereiche gleichzeitig
  • Menüs ohne Hintergrund
  • ganze Programmfenster oder Teile des Programmfensters
  • den ganzen Bildschirm
  • Snagit kann auch Captures ganzer Webseiten machen, also auch Bereiche die man scrollen muss

Die Bedienung ist dabei denkbar einfach. Im OneClick zunächst den Modus Screenshot auswählen und dann auf den roten Aufnahme-Button klicken. Sofort erhält man eine Bildschirmlupe mit einem Fadenkreuz. So kann man bei „freihändigen“ Captures pixelgenau arbeiten. Snagit erkennt auch eigenständig Bereiche von Programm- oder Browserfenstern und markiert diese mit einem Rahmen. Ein Maus-Click genügt und der Screenshot ist gemacht.

snagit_2

Der Screenshot einer kompletten Website ist auch einfach. Snagit erkennt eine scrollende Seite und bietet dann einen doppelseitigen Pfeil an of den man nur noch klicken muss und schon wird die ganze Seite aufgenommen. Kann die Seite auch horizontal scrollen, werden auch dafür entsprechende Buttons mit Pfeilen eingeblendet.
Noch einfacher gehts wenn man die Url einer Website direkt aus der Adresszeile des Browsers in den Editor oder auf das Snagit Icon im Dock zieht.

Nachbearbeitung

Nach der Aufnahme öffnet sich der Editor, in dem man seinen Screenshot den letzten Schliff geben kann. Ob Beschneiden, drehen oder mit Text, Pfeilen oder Sprechblasen versehen, alles ist möglich, um den Screenshot aussagekräftiger zu machen.
Auch Effekte können auf das Bild angewandt werden um es zu verändern und seinen Bedürfnissen anzupassen.

snagit_editor

snagit_3

Alle Screenshots werden im Editor übrigens gesammelt und können auch später noch nach- oder weiterbearbeitet werden.

Nach der Bearbeitung kann man seine Werke in diversen Formaten speichern oder sie z.B. auf Twitter oder Facebook teilen. Für Videos wird auch die Weiterbearbeitung in Camtasia angeboten.

Fazit

Snagit ist mit einem Preis von derzeit 47,95 Euro nicht billig, dafür ist es aber auch vollgepackt mit nützlichen Funktionen und TechSmith bietet auf seiner Website jede Menge Tutorials an, um den Funktionsumfang voll ausnützen zu können. Wer also oft hochwertige Screenshots oder Video-Captures machen muss, dem wird es bei Snagit an nichts fehlen.

Wer Snagit ausprobieren möchte kann sich hier eine kostenlose 30 Tage Testversion für Mac OS oder Windows herunterladen und die Software auf Herz und Nieren testen.


Werbung:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.