Test – Jabra Revo Wireless, einer der besten On-Ear Kopfhörer

Sie prägen des Straßenbild und befinden sich auf dem Kopf oder um den Hals viele hipper Menschen, aber auch Otto-Normal findet mittlerweile Gefallen an Kopfhörern die Größer sind als In-Ears.

Die Rede ist von On- oder Over-Ear Kopfhörern die schon seit einiger Zeit den Weg aus dem Wohnzimmer in die urbane Welt geschafft haben und den Träger nicht nur mit einem viel besseren Sound versorgen, sondern oft auch ein stylisches Accessoire geworden sind.

IMG_6484

Der Jabra Revo Wireless

Wir haben hier schon einige On-Ears, also Kopfhörer die auf den Ohren sitzen, getestet, mit dem Jabra Revo Wireless begeben wir uns aber erstmalig in die Oberklasse und möchten dies mit einem ausgiebigen Test würdigen.

Natürlich wird der Revo auch mit einem Kabel geliefert, so dass man ihn auch kabelgebunden nutzen kann. Angeboten wird er in drei Farben (schwarz, weiß, grau). Das Schwarz beim schwarzen Modell bezieht sich wie ihr den Fotos auch entnehmen könnt, auf die Kunststoffteile und die Polsterung, das Aluminium ist bräunlich.

revo_02

Wie üblich bei Jabra kommt auch der Revo in einer sehr stylischen und aufwendigen Kunstoffbox, die ihn perfekt präsentiert. Darin befinden sich neben den Kopfhörern eine kleine Schachtel mit einem 3,5mm Klinkenkabel, einem USB Ladekabel, einem Transport- und Aufbewahrungsbeutel und der Bedienungsanleitung. Die Kabel machen einen sehr hochwertigen Eindruck und haben jeweils die Kontrastfarbe, welche man auch an den Kopfhörern findet. Bei unserem grauen Model sind die Kabel gelb, beim den beiden anderen rot. Die Kabel sind mit Stoff ummantelt, damit sie sich nicht verheddern.

Der Revo lässt sich in der Größe einstellen, so dass er jedem passen sollte. Ich selbst habe einen relativ großen Kopf und es war immer noch genug Spielraum in der Verstellbarkeit. Zum leichteren Transport kann man ihn zusammenfalten und ihn so in den mitgelieferten Transport-/Aufbewahrungsbeutel stecken.

revo_05

revo_06

Der Tragekomfort

Ich hatte es Eingangs erwähnt, den Jabra Revo kann man guten Gewissens in die Oberklasse einordnen und so präsentiert er sich auch außerhalb der Verpackung. Er besteht aus sauber verarbeitetem Kunststoff und aus Aluminium. Die Ohrmuscheln sind mit sehr weichen Schaum gepolstert und mit Kunstleder überzogen. Das fühlt sich alles sehr gut an. Der Bügel ist ebenfalls weich gepolstert, somit ist schon mal für einen extrem guten Tragekomfort gesorgt.

revo_04

Ich selbst bin Brillenträger, und stoße dabei bei vielen On-Ears, was den Komfort angeht, nach kurzer Zeit an meine (Schmerz-) Grenze. On-Ear Kopfhörer drücken beim Tragen das Ohr logischerweise an den Kopf und bei Brillenträgern sitzt da immer noch der Bügel der Brille zwischen. Ist der Kopfhörer zu eng, oder übt zu großen Druck aus, oder ist die Brille schlecht angepasst, wird es nach kurzer Zeit unangenehm. Wenn ich Kopfhörer teste achte ich deshalb immer besonders genau da drauf.

Der Jabra Revo ist mir auch hier wieder sehr positiv aufgefallen. Auch nach über einer Stunde permanenten Tragens hatte ich kein unangenehmes Druckgefühl.

Der Klang

Der Klang ist wie in dieser Preisklasse zu erwarten war top. Wie in allen Sound-Tests ist das eigene Empfinden aber natürlich immer nur subjektiv. Der Jabra Revo hat von Haus aus einen kräftigen und satten Bass und klare Höhen. Und er bietet Klangverbesserung durch Dolby® Digital Plus. In den Genuss kommt man, wenn man die kostenlose Sound-App von Jabra benutzt. Die App ist überdies noch ein ausgezeichneter und durchdachter Player, der auf die eigene Musikbibliothek des Devices zugreift. Ich persönlich finde die App sogar besser und aufgeräumter als die Musik App von Apple, insbesondere deshalb, weil man sehr schnell auf den von der Jabra Sound-App mitgelieferten Equalizer zugreifen kann.

Die Bedienung

Bei der Bedienung des Revo Wireless hat sich Jabra auch etwas Besonderes einfallen lassen: Auf dem rechten Ohrhörer befindet sich Außen ein rundes Touchpanel mit dem man, ähnlich wie bei den ersten iPods, durch eine Kreisbewegung mit dem Finger im oder gegen den Uhrzeigersinn, die Lautstärke verändern kann. Durch doppeltes Tippen auf den Ring vorne springt man einen Titel vor, das Gleiche hinten gemacht, bewirkt einen Titelsprung zurück. Durch Drücken des Knopfes in der Mitte des Rings kann man Gespräche annehmen oder aber die Musik starten oder stoppen. In unserem Test funktionierte das einwandfrei.

revo_03

Kabel oder Wireless?

Der oben beschriebene gute Klang soll durch Verwendung des Kabels noch etwas verbessert werden. Wir haben ihn fast ausschließlich wireless benutzt und das Ergebnis war klasse. Ich denke das nur Puristen oder Tontechniker einen Unterschied feststellen werden.

Das Kabel benötigt man natürlich auch, wenn ein Device mal kein Bluetooth besitzt. Oder wenn der Akku unerwartet mal alle ist. Ich empfehle das Kabel auch, wenn ihr die Kopfhörer am Computer benutzen möchtet und daran noch weitere Bluetooth-Geräte (Mouse, Tastatur) angeschlossen sind. Diese stören Kopfhörer mitunter gerne mal und es kommt zu leichten Knacksern. Das ist aber eine Eigenart die ihr bei jedem Bluetooth-Kopfhörer feststellen werdet.

IMG_6527

Bluetooth und NFC

Wer ein Device besitzt, das über NFC (Near-Field-Communication) verfügt, hat es beim Pairing noch leichter. Da Apple NFC noch nicht unterstützt (wir hoffen mal auf das iPhone 6), konnten wir das leider nicht testen.

Was gibt es sonst noch?

Ob mit oder Kabel, der Jabra Revo Wireless verfügt natürlich über eine Freisprech-Einrichtung, er ist besonders robust und schmutz- und schlagresistent, hält auch Stürze aus 2 Metern Höhe aus (nicht getestet!)und ist somit für den täglichen Einsatz, auch Outdoor, bestens ausgerüstet. Der Akku reicht für bis zu 12 Stunden Musik oder Gespräch. Er ist zum leichteren Transport natürlich faltbar und er sieht unglaublich toll aus (das musste ich jetzt noch unterbringen).

Video-Review

Für alle die das oben Beschriebene auch noch mal in bewegten Bildern erleben möchten, denen sei unser Video ans Herz gelegt.


Auf YouTube anschauen

Fazit

Nach unserer dreiwöchigen Testphase können wir mit gutem Gewissen sagen, dass der Jabra Revo Wireless der beste On-Ear Kopfhörer ist, der uns bisher untergekommen ist. Der Aufmerksame Leser wird jetzt bemerken, das wir bisher auch keinen anderen dieser Klasse hier zum Testen hatten, aber wir schauen uns zum Vergleich immer auch mal ein paar andere vergleichbare Modelle an. Wir finden mit dem Revo Wireless ist Jabra was richtig Feines gelungen, von uns gibt es daher eine klare Kaufempfehlung.

Links

Den Jabra Revo Wireless bei Jabra
Den Jabra Revo Wireless bei Amazon kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.