Blackrapid Cross Shot & Wrist Strap Kameragurte

Wir hatten ja in diesem Beitrag schon angekündigt, das wir Teile unserer Foto- und Filmausrüstung erneuern werden. Heute geht es um etwas scheinbar Nebensächliches wie den Kameragurt, aber tatsächlich ist ein bequemer und praktischer Gurt essentiel, wenn man den ganzen Tag die Kamera dabei hat.

Wenn ich bis vor Kurzem mit meiner DSLR Kamera unterwegs war, dann war ich nach kurzer Zeit von dem Kameragurt, den Canon beigelegt hat sehr genervt. Zwar ist dieser auch als hochwertig zu bezeichnen, genervt hat mich aber wie man die Kamera damit trägt: Vor dem Bauch. Stand man nicht still, sondern bewegte sich, was wir auf Fototour meistens tun, dann schlägt das schwere Teil immer auf den Bauch, was nach kurzer Zeit schon sehr unangenehm wurde. Waren wir mal im Gelände unterwegs, oder auf dem Fahrrad, kann man einen Gurt mit dem man die Kamera vor dem Körper trägt sowieso vergessen.

blackrapid-1

Blackrapid Wrist Strap und Cross Shot Orange

Blackrapid Wrist Strap und Cross Shot Orange

Blackrapid Wrist Strap und Cross Shot Orange

Cross Shot – die Alternative von Blackrapid

Ich suchte also schon seit langem nach einem alternativen Gurt, den ich dann auch bei Enjoyyourcamera gefunden habe. Den Blackrapid Cross Shot, einen Gurt, der quer über den Körper läuft und bei dem die Kamera an der Hüfte getragen wir. Es gibt diese Gurte auch als Variante die außen an der Schulter getragen werden.

Die Trageposition an der Hüfte ist zunächst einmal ungewöhnlich, und Mancheiner könnte vermuten beim Tragen auch unangenehm, was ich aber nach dem ersten Ausprobieren schon verneinen konnte. Meine 1,3 Kg schwere Kamera trägt sich so äußerste bequem. Sie schlackert auch nicht hin und her, sondern wird äußerst stabil an ihrer Position gehalten. Auch der Gurt bleibt immer in seiner Position auf der Schulter und verrutscht nicht.
Hatte ich damals also meine Kamera immer mal in die Hand genommen, um mich vor den Schlägen auf den Bauch zu schützen, so habe ich heute beide Hände frei für andere Dinge.

blackrapid-7

blackrapid-6

Der schnelle Zugriff

Die bequeme Trageposition der Kamera ist natürlich nicht der einzige Vorteil des Cross Shot. Der eigentliche Vorteil liegt im schnellen Zugriff auf die Kamera. Diese ist mit einem Adapter-Ring am Stativgewinde der Kamera über einen doppelt gesicherten Karabinerhaken mit dem Gurt verbunden. Der Adapter hält wirklich sicher und hat sich auch bei längerem Tragen nicht aus dem Gewinde gelöst. Will man nun ein Foto machen, greift man die Kamera und zieht nicht wie erwartet den ganzen Gurt mit, sondern diese wird am Gurt vom Karabiner geführt. Das funktioniert wunderbar, wie ihr auch in unserem Video-Review sehen könnt, und der Gurt verrutscht dabei auch nicht.

Will man die Kamera einmal an seiner Position an der Hüfte sichern, kann man dies mit den beiden frei verschiebbaren Stoppern. Der Gurt ist in der länge verstellbar und hat für den leichteren Einstieg auf dem Rücken auch eine Schnalle. Diese ist aus Sicherheitsgründen zweifach gesichert und nur mit zwei Händen zu öffnen. Wer trotzdem auf Nummer sicher gehen will, trägt den Gurt so, dass die Schnalle vorne sitzt.

Wir stellen euch hier den Cross Shot Orange vor (ich find die Farbe einfach klasse) es gibt ihn aber auch in schwarz. Ebenfalls im Programm sind Spezialgurte z.B. für Sportler oder für Frauen, oder solche mit denen man besonders schwere Kameras tragen kann und es gibt noch reichlich Zubehör. Schaut euch einfach mal das ganze Sortiment von Blackrapid bei Enjoyyourcamera an.

blackrapid-4

Blackrapid Wrist Strap

Dort haben wir auch den zweiten Gurt gefunden, den wir euch gerne vorstellen möchten. Der Blackrapid Wrist Strap ist eine Handgelenkschlaufe, mit der man seine Kamera sehr gut sichern kann, wenn man sie in der Hand mit sich trägt, oder bei Aufnahmen wo die Gefahr besteht das Gerät mal aus der Hand zu verlieren. Aber auch als Diebstahlsicherung in Menschenansammlungen schreckt der Wrist Strap sicher so Mancheinen ab, der es auf deine Kamera abgesehen hat.

Die Schlaufe ist verstellbar und passt sich somit jedem Handgelenk an. Wie beim Cross Shot wird auch der Wrist Strap mit einem Karabiner an dem Blackrapid Adapter angebracht, der in das Stativgewinde geschraubt ist.

Video Review

Beide Gurte stellen wir auch in unserem Video-Review vor. Hier kann man noch mal ganz genau die Funktionsweise sehen, wie die Gurte an der Kamera befestigt werden und wie man die Kameras damit trägt.


Auf YouTube anschauen

Fazit

Nachdem ich mich Jahrelang mit dem Standard-Gurt von Canon rumgeärgert habe oder wahrscheinlich viele Fotos einfach nicht gemacht habe, weil die Kamera in der Fototasche war und ich nicht schnell genug ran kam, bin ich jetzt mit dem Cross Shot von Black Rapid wirklich happy. So bequem habe ich meine Canon 60D noch nie getragen und ich habe sie immer schnell im Zugriff. Aber auch den Wrist Strap möchte ich nicht mehr missen, denn wenn man mal ohne den Cross Shot unterwegs ist, trägt man damit seine Kamera wirklich sicher in der Hand.

Links

Alle Blackrapid Produkte bei enjoyyourcamera.com
Der Blackrapid Cross Shot Orange bei enjoyyourcamera.com
Der Wrist Strap bei bei enjoyyourcamera.com

Alle Blackrapid Produkte bei Amazon kaufen
Den Blackrapid Cross Shot Orange und Black bei Amazon kaufen
Den Wrist Strap bei bei Amazon kaufen

2 Gedanken zu „Blackrapid Cross Shot & Wrist Strap Kameragurte

  1. Schönes Review und danke, dass du die Gurte und wie man die Kamera damit trägt so gut erklärt hast.
    Hast du auch Erfahrung mit anderen Gurten von Blackrapid. Mich würde konkret der RS-7 Curve Grey interessieren, weil meine Kamera relativ schwer ist und ich schon mal Schmerzen in der Schulter bekomme, wenn ich meine Kameratasche lange trage.

    1. Hallo Patrick,
      freut mich, das dir das Review gefällt. Den von dir angesprochenen Gurt habe ich leider noch nicht testen können, aber vielleicht ergibt sich ja noch die Gelegenheit, oder jemand der ihn hat meldet sich hier zu Wort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.